Lehrzentrum für  Selbstverteidigung

 Keine Angst mehr! Sicherheit durch Training!

Hier erfahren sie alles über die Mitgliedschaft bei uns:

Verbandsfreiheit:

Eine freie Selbstverteidigungs Schule zu sein bedeutet, das wir keinem der großen etablierten Verbände angehören. Damit gibt es bei uns keine Vorgaben und  Pflichten.

Wir sind absolut eigenständig und selbstbestimmt, dass spart ihnen Kosten, weil wir keine Verbandartikel anbieten müssen, Pflichtlehrgänge oder ähnliches haben. 

Wir bieten "Training  über den eigenen Tellerrand" weil wir keine Berührungsängste haben. Wir trainieren und pflegen einen freundschaftlichen und respektvollen Umgang mit Schulen jeder Kampfkunst und jedem Kampfsport  und haben keinerlei Einwände, wenn sie auch in anderen Organinsationen Mitglied sind, oder Lehrgänge andere Lehrer besuchen. Unser Ziel ist ihre Verteidigungsfähigkeit, sonst nichts.

Training oder Seminare?

Wir bieten regelmäßigen Unterricht und Lehrgänge an.

Nicht jeder der will, wird im Training angenommen!

Wir behalten uns das Recht vor, Personen die Aufnahme zu verweigern, oder auch vom Training auszuschließen. Wir machen aus aggressiven Personen keine gefährlichen, aggressiven Personen.

Wir lehnen prinzipiell Leute mit Vorstrafen wegen Gewaltdelikten ab. Jeder hat eine zweite Chance verdient aber nicht bei uns. Was wir lehren, ist zu gefährlich!

Teilnahme ist grundsätzlich nicht unter 16 Jahren möglich! Kindertraining ist Sport-Verein-Sache. Eine Altersbeschränkung nach oben gibt es aber nicht.

Das  Probetraining dient nicht nur dazu, dass sie sich von uns einen Eindruck verschaffen können, sondern auch umgekehrt 

Wir gelten als nicht eingetragener Verein (n.e.V.) Ich leite keine Kampf-Sport-Schule. Ich bin Fachlehrer für Selbstverteidigung und biete Selbstschutzunterricht an. Dafür gibt es unser regelmäßiges Training oder Lehrgänge.

Unterricht gibt es auch bei uns nicht umsonst. Aber keine Angst, wir haben eigene Geldbörsen und plündern nicht die unserer Mitglieder!

Kosten  für das regelmäßige Training:

Wir verlangen keine Monatsbeiträge oder Pflichtlehrgänge! Sie zahlen nur eine einmalige Aufnahmegebühr von 20 € (Registrierung incl. Budopass) Keine weiteren Folgekosten für Jahresmarken, Gültigkeitsstempel oder ähnliches.

Sie benötigen weder traditionelle Kampfanzüge, noch besonders teures Zubehör. Hallenschuhe und bequeme Trainingsbekleidung reichen völlig aus. Wer will kann unser Shirt kaufen. Das aktuelle Modell ist ab September 2020 lieferbar, aber nicht Pflicht.

Bei uns gibt es keine Vertragsbindung! Wir sind eine Interessensgemeinschaft.

Sie können uns jeder Zeit verlassen, wenn sich unsere Interessen nicht mehr decken. Ohne irgendeine Art von Kündigungsfrist. Wer keine Lust mehr hat, kommt nicht wieder.

Wir bieten ein 10er Kartensystem an. Sind sie verhindert, krank, im Urlaub? Bei uns kein Problem, sie bezahlen nicht für Unterricht den sie nicht nehmen!

Unser 10er Karten System ist ideal für Personen die nicht regelmäßig trainieren können, oder wollen.

 




10er Karte Erwachsene:  50 €

10er Karte "Studenten":   40 €

10er Karte Jugendliche:  40 €

Die 10er Karte berechtigt zum Training. Teilnahme ohne ist nicht möglich (außer Probetraining) Jede Teilnahme wird mit Datumsstempel bestätigt. Die Karte ist gültig bis alle Felder voll sind, oder das Jahr in dem sie gekauft wurde abgelaufen ist.

Lehrgänge für Eigensicherung u.Selbstverteidigung:

Sie wollen lieber an einem Lehrgang teilnehmen oder suchen ein Seminar für Mitarbeiter ?

Wir führen Lehrgänge zu äußerst günstigen Preisen, für Gruppen ab mindestens 5 bis max. 20 Personen durch. So haben bereits einige Sicherheitsunternehmen und das BRK Altötting unsere Kurse gebucht. Unsere Preise könen wir nur anbieten weil wir als "Non Profit Organisation" aus Leidenschaft unser Training anbieten. Sprechen sie uns an!

Eigensicherung & Nothilfetechnkiken im Rettungsdienst

4 Seminare im BRK Kreisverband Altötting 2019

 Ein Verletzungsrisiko ist fast ausgeschlossen! Wir legen großen Wert auf einen vernünftigen Umgang miteinander! Das Training erfolgt auf eigene Gefahr, ihnen muss bewusst sein, dass beim Training einer Kontaktsportart Verletzungen nicht 100% ausgeschlossen werden können.

Eine Unfallversicherung ist Sache des Schülers! Unfallschutz seitens der Schule besteht nicht.

Verband und Trainer lehnen jede Haftung ab!

 Selbstverpflichtung:

Natürlch kann jede Ausbildung im Nahkampf auch missbraucht werden. Wir schieben dem durch die Verinnerlichung des Bu Do Geistes einen klaren Riegel vor.

Zudem muss jedes Mitglied bereit sein, folgende Selbstverpflichtung zu leisten:

Freiwillige Selbstverpflichtung

   Für Ehre & Gerechtigkeit

 Ich verpflichte mich, erlernte Fähigkeiten nie zu missbrauchen und unsere Werte zu achten:  Höflichkeit- Integrität- Durchhaltevermögen-Selbstdisziplin und Unbezwingbarkeit


Befreundete Budo-Meister und Lehrgangsimpressionen