Hier erfahren sie alles über die Mitgliedschaft bei uns:

Verbandsfreiheit:

Eine freie Selbstverteidigungs Schule zu sein bedeutet, das wir keinem der großen etablierten Verbände angehören. Damit gibt es bei uns keine Vorgaben und  Pflichten.

Wir sind absolut eigenständig und selbstbestimmt, dass spart ihnen Kosten, weil wir keine Verbandartikel anbieten müssen, Pflichtlehrgänge oder ähnliches haben. 

Wir bieten "Training  über den eigenen Tellerrand" weil wir keine Berührungsängste haben. Wir trainieren und pflegen einen freundschaftlichen und respektvollen Umgang mit Schulen jeder Kampfkunst und jedem Kampfsport  und haben keinerlei Einwände, wenn sie auch in anderen Organinsationen Mitglied sind, oder Lehrgänge andere Lehrer besuchen. Unser Ziel ist ihre Verteidigungsfähigkeit, sonst nichts.

Training oder Seminare?

Wir bieten regelmäßigen Unterricht und Lehrgänge an.

Nicht jeder der will, wird im Training angenommen!

Wir behalten uns das Recht vor, Personen die Aufnahme zu verweigern, oder vom Training auszuschließen. Wir machen aus aggressiven Personen keine gefährlichen, aggressiven Personen. Wir lehnen prinzipiell Leute mit Vorstrafen wegen Gewaltdelikten ab. Jeder hat eine zweite Chance verdient aber nicht bei uns. Was wir lehren, ist zu gefährlich!

Teilnahme ist grundsätzlich nicht unter 16 Jahren möglich! Kindertraining ist Sport-Verein-Sache. Eine Altersbeschränkung nach oben gibt es aber nicht.

Das  Probetraining dient nicht nur dazu, dass sie sich von uns einen Eindruck verschaffen können, sondern auch umgekehrt 

Wir gelten als nicht eingetragener Verein (n.e.V.) Ich leite keine Kampf-Sport-Schule. Ich bin Fachlehrer für Selbstverteidigung und biete Selbstschutzunterricht an. Dafür gibt es unser regelmäßiges Training oder Lehrgänge.

Unterricht gibt es auch bei uns nicht umsonst. Aber keine Angst, wir haben eigene Geldbörsen und plündern nicht die unserer Mitglieder!